Zum Artikel springen

Hier gehts weiter zu ...


Links zum Thema ...

„Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“(Artikel 3 Absatz 3 des Grundgesetzes)

Was bedeutet Barrierefreiheit?

Barrierefreies Webdesign bedeutet, Webseiten so zu gestalten, dass sie von jedermann gelesen und bedient werden können. Obwohl viele Menschen körperliche Einschränkungen haben, wird dies oft bei der Erstellung von Webseiten (noch) zu wenig berücksichtigt.

Dann bilden bestimmte Techniken der Programmierung „Barrieren“ für deren Zugang zum Internet. Dies können fehlende Texte zur Beschreibung von Grafiken, eine unglückliche Auswahl der Farbkombinationen, unklar strukturierte Webseiten, nicht bedienbare Navigationsmechanismen und vieles mehr sein.

Somit habe ich es mir zum Ziel gesetzt, auf eine gute Programmierung zu achten, um Menschen mit Sinnes- und Körperbehinderungen das Surfen im Internet zu erleichern, anstatt sie daran zu hindern.

Was heißt gute Programmierung?

Bei der Erstellung der Webseiten wende ich unter anderem folgende Techniken an:

Nutzen

Als zukunftsorientiertes Unternehmen steigern Sie somit die Zahl Ihrer Besucher und Kunden. Durch eine barrierefreie Gestaltung Ihrer Webseite wird es mehr Menschen ermöglicht, Ihre Internetseite zu nutzen. Denn nicht nur körperlich beeinträchtigte Menschen leiden unter den Barrieren, auch älteren Mitbürgern fällt es oft sehr schwer. Eine nicht zu vernachlässigende Gruppe, die über immer mehr Kaufkraft verfügt.

nach oben top


© 2007 - 2016 Links | Impressum | E-Mail